Einsätze

An-/Abmeldung

Sehr geehrte/r SeitenbesucherInn!
Diese Anmeldefunktion steht nur den aktiven Mitgliedern der
Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Gülzow zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

An-/ Abmelden

Einsätze 2019

 

 Datum /
Alarmzeit /
Einsatzort /
Einsatzart

Beschreibung

   
31.07.2019 
21:20 

Gülzow 
Hauptstraße 

Keller unter 
Wasser 
Durch ein schweres Gewitter, mit z.T. tischtennisballgroßen Hagelkörnern, waren in Gülzow am Abend diverse Keller vollgelaufen. Viele Bewohner und Hausbesitzer konnten sich selbst mit Eimern und eigenen Pumpensystemen der Situation erfolgreich stellten. Für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße jedoch, blieb nur die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow als letzter Ausweg. Während sich die eine Hälfte der ca. 20 Kameraden in den Keller aufmachte, begannen die weiteren Kameraden die Zuwegung zu den Terrassen (hier stand das Wasser teils an der Terrassentür) abzupumpen. Auch die Schächte vor dem Gebäude wurden geleert, um ein rasches Überlaufen zu verhindern. Nachdem dann auch mit Nasssauger, Hochdruckpumpe und Kehrschaufeln das meiste Wasser aus dem Keller beseitigt war, wurde nach ca. einer Stunde das Einsatzende ausgerufen. 
23.07.2019 
17:01 

Osterf.-Weg 
Ri. Juliusburg 

Feldbrand
Etwa an die 30 freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen aus Kollow, Lütau und Gülzow bekämpften einen Stoppelfeldbrand zwischen Gülzow (in Verlängerung des Osterfelder Weges) in Richtung Juliusburg. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 30 Grad, wurde das Übergreifen der Flammen auf angrenzende Knicks und ein dahinter liegendes, erntereifes Feld erfolgreich verhindert. Auch der Einsatz der Bauern mit Ihren landwirtsch. Geräten, trug zum endgültigen Aus der Flammen bei. Somit konnte schon, Dank der zahlreichen Einsatzkräfte, etwa eine Stunde später das Einsatzende ausgerufen werden.
Bleibt zu hoffen, dass mit dem heutigen Einsatzalarm nicht die diesjährige „Feldbrandsaison eröffnet" wurde. Denn bei Dürre und heißen Temperaturen, bedarf es oft nur eines kleinen Funkens, wenn z.B. beim Dreschen Metall auf Stein schlägt. Hier ist die Brandursache jedoch noch ungeklärt.
06.05.2019
13:08 

Wiershop
Geesth.-Str. 

Scheunen-
brand 
 Am frühen Montagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Gülzow, zur Unterstützung der Wiershoper-, Hamwarder- und Geesthachter-Feuerwehr gerufen. In Wiershop stand, am Ortsausgang Richtung Geesthacht, die Scheune eines Bauernhofes im Vollbrand. Da in der Scheune nur landwirtschaftliches Gerät und Stroh gelagert wurde, bestand das primäre Ziel darin, ein angrenzendes Stallgebäude und ein Wohnhaus vor den Flammen zu schützen. Bis auf eine leicht verletzte Person, kamen keine weitere Menschen oder Tiere zu Schaden. Ein Abrissbagger zog die brennenden Strohballen zum sicheren Ablöschen aus der ausgebrannten Scheune, bevor er diese im Anschluss, wegen der drohenden Einsturzgefahr, einriß. Etwa gegen 16:00 Uhr wurde die gelöschte Einsatzstelle der Polizei übergeben und die 11 Gülzower Feuerwehrkameraden konnten zum Einsatzende mit den 3 Fahrzeugen (LF8, LF8/6 und TLF 16/25) in's Gerätehaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 
20.03.2019 
00:51 

Wiershop 
Rappenberg 

Entstehungs-brand
Die Freiwillige Feuerwehr Gülzow wurde um kurz vor 1:00 Uhr, neben den Hamwarder Feuerwehrkameraden, zur nächtlichen Unterstützung nach Wiershop gerufen.
Auf dem dortigen Gelände der AWSH (Abfallwirtschaft Schleswig Holstein) waren, durch die Wiershoper Kameraden, die Vorbereitungen zum Löschangriff zur Bekämpfung eines Entstehungsbrandes im vollen Gange. Durch die innere Hitze eines großen Berges Häckselgut, begann dieser sich zu entzünden.
Offenbar wurden die Löschmaßnahmen rechtzeitig genug eingeleitet, sodass sich ein aktives Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow nur auf den Einsatz ihrer
Wärmebildkamera beschränkte. Während die Wiershoper Feuerwehrkameraden noch die Verteilung des Häckselgutes und die Brandwache organisierten, war gegen
2:00 Uhr am Gülzower Feuerwehrgerätehaus Einsatzende.
24.02.2019 
10:59 

Gülzow, 
Holländerweg 


Schornstein-
brand 
Aufmerksamen Nachbarn war es zu verdanken, dass eine Doppelhaushälfte im Holländerweg nicht gänzlich abbrandte. Sie erkannten eine stehende Flamme auf dem Schornstein zusammen mit Rauchentwicklung und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow, rückten auch die FeuerwehrkameradenInnen aus Kollow und später auch die Kameraden aus Schwarzenbek mit ihrer Drehleiter an. Da die Leitstelle vorerst erfolglos versuchte einen Schornsteinfegermeister zu organisieren, übernahmen kurzerhand die Schwarzenbeker Kameraden, mit Ihrem Kehrgeschirr von der Drehleiter aus, die Kehrarbeiten. Sie lösten somit die heißen Rückstände im Schornstein, welcher von den weiteren Kameraden, unter Atemschutz an der Entnahmestelle mittels Schuttmulden, in's Freie verbracht werden konnten. 
Ab 13:00 Uhr konnte mit dem Rückbau des Einsatzmaterials begonnen, aber erst gegen 14:30 das Einsatzende ausgerufen werden, da der Kamin zuvor auf eine Mindest- temperatur abkühlen musste. 

Besucherzähler

heute 14

gestern 9

diese Woche 14

diesen Monat 354

insgesamt 25851

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Mitmachen

Termine

Do, 26. Sep 2019 19:30 - 22:00
Fit for Fire
Fr, 27. Sep 2019 16:00 - 18:00
BF-Tag Jugendfeuerwehr
Fr, 27. Sep 2019 18:00 - 20:00
Jugendfeuerwehr Dienst
Sa, 28. Sep 2019 16:00 - 18:00
BF-Tag Jugendfeuerwehr
Di, 01. Okt 2019 20:00 -
Vorstandssitzung
Di, 08. Okt 2019 19:30 - 22:00
Dienst Oktober
Di, 15. Okt 2019 19:30 - 22:00
Sonderdienst Oktober

Auf den Internetseiten der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow werden sog. Cookies verwendet. Sie dienen u.a. der Funktionalität.

Mehr Informationen über Cookies und deren Verwendung erhalten Sie hier.

  Ich stimme der Verwendung von Cookies zu.