Einsätze

An-/Abmeldung

Sehr geehrte/r SeitenbesucherInn!
Diese Anmeldefunktion steht nur den aktiven Mitgliedern der
Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Gülzow zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

An-/ Abmelden

Einsätze 2018

 

 Datum /
Alarmzeit /
Einsatzort /
Einsatzart

Beschreibung

   
29.07.2018
16:01

Krukow
Hauptstr. 20 
Erdmann's Hof

Feuer
Nachlösch-
arbeiten 
Seit den Morgenstunden zogen die Krukower Feuerwehrkräfte gemeinsam mit den Bauern und deren Treckern, verdichtete Glutnester vom Brand am Freitag löschend auseinander. Als die Menge der Nachlöscharbeiten tagsüber derart Überhand nahm, wurden am Nachmittag u.a. die Freiwillige Feuerwehr Gülzow zur Unterstützung angefordert. Abermals konnten Diese mit ca. 22 Einsatzkräften und drei Einsatzfahrzeugen zusätzlich, die Kameraden vor Ort durch Ablösung und Erweiterung des Einsatzbereiches unterstützen.
Gegen 19:00 Uhr wurde dann wieder mit dem Rückbau begonnen. Bevor es aber zurück in das Gerätehaus ging, wurden alle Einsatzkräfte zum Dank, zur Bratwurst und kühlen Getränken eingeladen. Gegen 20:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow wieder vollständig hergestellt.
27.07.2018 
15:17

Krukow
Hauptstr. 20 
Erdmann's Hof

Feuer 
Strohballen 
Warum auf dem Erdmann’s Hof in Krukow an verschiedenen Stellen gleichzeitig Feuer ausbrach, konnte zur Stunde noch nicht geklärt werden. Fest steht, was am Freitagnachmittag gegen 15:00 mit einem halben Dutzend brennender Strohballen begann, entwickelte sich durch die Dürre und gleißende Hitze der letzten Tage zu einem Feuer, welches ca. 1000 Strohballen und somit die gesamte Futterernte zerstörte. Die im Einsatzverlauf auf über 100 Feuerwehrmänner und -frauen aus 7 Wehren angewachsenen Einsatzkräfte, konnten ein übergreifen der Flammen auf Gebäudeteile erfolgreich verhindern. Insbesondere die etwa 25 angerückten Kameraden mit den drei Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow, trugen mit der Schnellangriffsleitung des TLF 16/25 entschieden dazu bei, dass der neue Unterstand des Hofes von dem Feuer verschont blieb.
Aufgrund der enormen feuerseitigen Hitzeentwicklung und des heißen Wetters, war auch vorsorglich der DRK und die DLRG vor Ort. Sie konnten 5 Feuerwehrmännern, deren Kreislauf unter Atemschutz und der enormen thermischen Belastung kollabierte, rasch Hilfe leisten.
Nach ca. 2 Stunden war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass die Strohballen auseinandergezogen und die Glutnester abgelöscht werden konnten. Da jedoch der erste Löschteich mittlerweile leergepumpt war, wurde auf den nächstgelegeneren gewechselt. Der nachgerückte THW sorgte zusätzlich mit einem Kettenbagger dafür, das die Strohballen auseinandergezogen und abgelöscht werden konnten und sich die Lage gegen 21:30 erheblich entspannte.
Gegen 22.45 Uhr rückten dann die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow wieder im Gerätehaus ein. Die Nachbereitung und Herstellung der Einsatzbereitschaft zog sich aber noch bis Mitternacht hin.
Unser Dank gilt allen Helfern des DRK, DLRG und den Hof- und Dorfbewohnern, die sich sehr um das gesundheitliche und leibliche Wohl aller Einsatzkräfte sorgten.
02.07.2018 
19:18 

Gülzow 
Schlossstraße 
Ri. Juliusburg 

Flächenbrand 
Funkenflug, durch ein heiß gelaufenes Lager einer Strohpresse, war diesmal die Ursache für die Entstehung eines (noch) kleinen Flächenbrandes. So geschehen auf dem Feld am Ortsausgang Gülzow in Richtung Juliusburg, hinter dem Sportplatz. Die 18 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow rückten mit dem TLF 16/25 und dem LF8/6 an. Während sich die Ersten an die Bekämpfung des Flächenbrandes machten, kümmerten sich die Anderen um die in Rauch stehende Strohpresse. Diese konnte, nach Demontage einer Abdeckung, auf ungefährliche Temperaturen heruntergekühlt werden.
Nach etwa einer halben Stunde war auch dieser Einsatz erfolgreich abgearbeitet und die Kameraden stellten im Gerätehaus die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und der Ausrüstung wieder her.
01.07.2018 
11:13

Gülzow
Gut Gülzow 
Fasanenweg 

Flächenbrand 
Wie beim Einsatz am Vortag, rückte auch heute die Freiwillige Feuerwehr Gülzow zu einem Flächenbrand nördlich des Gut Gülzows aus. Dieser war jedoch um Einiges umfangreicher und bedurfte der tatkräftigen Unterstützung der Wehren aus Kollow und Schwarzenbek. Ein alarmierter RTW wurde glücklicherweise nicht benötigt.
Da sich der Brand schon bis zum Waldrand ausbreitete, lag die Herausforderung in erster Linie darin, eine Ausbreitung in den Wald zu verhindern, was durch den böhenartigen Wind noch erschwert wurde. Nach etwa anderthalb Stunden war das Feuer mit vereinten Kräften gänzlich unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch bis ca. 14:00 Uhr hin.
Da die Tanks der Löschfahrzeuge aus einem Hydranten an der Ecke Büchener Weg / Holländer Weg befüllt wurden, ergaben sich erhöhte Druckschwankungen in dem Gülzower Wassernetz. Dies sorgte wohl gegen 13:00 für ein zusätzlichen Rohrbruch im Lütauer Weg. Diese Einsatzstelle wurde entsprechend gesichert, die Leitung abgeschiebert und die Wasserwerke Geesthacht informiert.
Durch die eingeteilten Brandwachen wurde sichergestellt, das der gefährdete Bereich der Haupteinsatzstelle ab 14:30 stündlich bis 16:30, danach alle 2 Stunden auf erneute Glutnester kontrolliert wurde.
30.06.2018 
19:44

Gülzow 
Gut Gülzow 

Flächenbrand 
Vermutlich Funkenflug beim Grubben des gemähten Feldes, gepaart mit sommerlichen Temperaturen, verursachten nördlich der Trocknungsanlage des Gut Gülzows einen beginnenden Flächenbrand. Das dieser nicht größere Ausmaße annahm, ist auch dem schnellen Eingreifen der Mitarbeiter des Gutes zu verdanken. Als die Freiwillige Feuerwehr Gülzow an der Einsatzstelle eintraf, löschte bereits ein Gutsmitarbeiter mit seinem Trecker und Wassertankanhänger die aufglimmenden Flammen, während ein anderer flächig Glutnester umpflügte. Nach dem Einsatz von Schnellangriffsleitungen und Feuerklatschen des TLF16/25 und des LF8/6, konnte dieser Einsatz bereits nach etwa einer Stunde beendet werden. 
13.04.2018
16:08 

Kollow 
Jungfernstieg

Feuer 
Schornsteinbr.
Freitag der 13-te war für die Bewohner eines Hauses im Kollower Jungfernstieg ein Glückstag. Ein Schornsteinbrand zwar, jedoch mit glimpflichen Ausgang.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow rückten mit ihrem TLF16/25 und dem LF8/6 zur Unterstützung der Kollower Wehr an. So auch die Schwarzenbeker Wehr mit ihrer Drehleiter und die Hamwarder Kameraden. Im Nu war die größte Gefahr mit vereinten Kräften gebannt und es blieb beim kontrollierten Ausbrennen und Ausputzen des Schornsteininneren.
Gegen 17:20 Uhr war der Einsatz für die Gülzower Wehr zu Ende, nicht aber dieser Glückstag - Freitag der 13-te.
27.03.2018
7:57

Schwarzenbek
Lauenb.Ldstr.

VU PK
techn. Hilfe  
Die Freiwillige Feuerwehr Gülzow wurde heute, zur techn. Unterstützung der Schwarzenbeker Wehr bei einem Verkehrsunfall am Ortsausgang Ri. Lütau, gerufen. Hier verstarb, nach einem ungeklärten Frontalzusammenprall eines Klein-PKW mit einem LKW, der 55-jährige PKW-Fahrer noch an der Unfallstelle. Da die Schwarzenbeker Wehr jedoch keine weitere techn. Hilfe benötigte, rückten die Gülzower Kameraden unverrichteter Dinge wieder ab und stellten gegen 8:30 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder her.
Unser aufrichtiges Beileid den Angehörigen des Unfallopfers! 
26.03.2018
10:06

Krukow
Hauptstraße

Feuer 
Gasbehälter
Der Brand einer Acetylen Gasflasche in einem Krukower Landmaschinenbetrieb, durch einen offenbar undichten Schlauch, war der Auslöser für die alarmierten Wachen aus Krukow, Gülzow, Grünhof-Tesperhude und Schnakenbek.
Als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow mit dem TLF16/25 als Zweites an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie die Krukower Kameraden durch Löschen des brennenden Schlauchpakets und Kühlen der Gasflaschen unterstützen. Diese wurden dann in einer mit Wasser gefüllten Schaufel eines Frontladers zum Auskühlen an die rückwärtige Gebäudeseite verbracht.
Gegen 10:50 wurde, im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow, die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

01.03.2018
15:09

zw. Gülzow 
und Kollow

VU 1-2 Pers.
verletzt

 Eine Schneewehe war ursächlich für den Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Kollow und Gülzow. Am Donnerstagnachmittag geriet hier gegen 15:00 Uhr eine 85-jährige Autofahrerin ins Schleudern. Sie verlor, in Richtung Gülzow fahrend, die Kontrolle über ihren Opel Corsa, welcher sich überschlug und im rechten Straßengraben auf dem Dach liegen blieb. Nach der Alarmierung durch Zeugen, waren die Freiwillige Feuerwehr Gülzow gemeinsam mit den Wehren aus Kollow und Lütau kurze Zeit später am Einsatzort. Während der Rettungsmaßnahmen und der anschliessenden notärztlichen Versorgung der Fahrerin, war die Straße voll gesperrt und konnte gegen 16:00 Uhr wieder freigegeben werden. Einsatzende, für die ca. 12 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow, wurde um 16:05 vom Wehrführer Andreas Diersen ausgerufen.

07.01.2018
17:20

Gülzow

techn. Hilfe

Ein Wasserrohrbruch in der Lindenstraße auf Höhe Küsterkamp, sorgte heute für Beschäftigung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow. Wegen der Minustemperaturen und der damit verbundenen Glatteisgefahr, musste die Lindenstraße ca. 2 Stunden gesperrt werden. Nachdem der betroffene Bereich abgeschiebert und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow die Straße abgestreut hatten, konnte gegen 19:00 Uhr die Einsatzstelle an die Stadtwerke Geesthacht übergeben werden. Die Einsatzbereitschaft war um 19:20 Uhr wieder hergestellt. 
03.01.2018 bis 04.01.2018
22:45 bis 23:14 (nächster Tag)

Dorfteich
Kollow 

Umwelteinsatz 
Durch die immens starken Regenfälle der vergangenen Tage, stieg u.a. auch der Pegelstand des großen Kollower Dorfteiches auf ein bedrohliches Maß an. Nahezu alle Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow waren, gemeinsam mit etwa 12 weiteren Wehren der umliegenden Gemeinden, über 24 Stunden im Dauereinsatz.
Ziel: Das an dem Straßendamm Richtung Schwarzenbek anstehende und steigende Wasser des Dorfteichs, auf die andere Straßenseite in das Feld pumpen. Somit wurde ein Aufweichen und anschließendes Unterspülen der Fahrbahn, mit den entsprechenden infrastrukturellen Folgen, verhindert.
Dies war nur möglich, da alle Kameraden aus den beteiligten Wehren im Schichtsystem arbeiteten. Für diesen Einsatz, der für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow in der Nacht des 03.01.2018 um 22:45 Uhr begann, konnte unser Wehrführer Andreas Diersen gegen 23:14 der Folgenacht das Einsatzende vermelden. 

Besucherzähler

heute 1

gestern 18

diese Woche 33

diesen Monat 339

insgesamt 23992

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Mitmachen

Termine

Do, 23. Mai 2019 19:30 - 22:00
Fit for Fire
Fr, 24. Mai 2019 18:00 - 20:00
Jugendfeuerwehr Dienst
Di, 04. Jun 2019 20:00 -
Vorstandssitzung
Di, 11. Jun 2019 19:30 - 22:00
Dienst Juni
Di, 18. Jun 2019 19:30 - 22:00
Sonderdienst Juni

Auf den Internetseiten der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow werden sog. Cookies verwendet. Sie dienen u.a. der Funktionalität.

Mehr Informationen über Cookies und deren Verwendung erhalten Sie hier.

  Ich stimme der Verwendung von Cookies zu.