Eine kleine Geschichte

Wir, die Jugendfeuerwehr (JFW) Gülzow, bestehen gerade mal seit Anfang 2013.

2012 haben sich der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow und die Betreuer der Jugendfeuerwehr, infolge der immer größer werdenden Nachfrage, zusammengesetzt. Sie beschlossen die Gründung einer eigenen Jugendfeuerwehr, welche mit der Jahreshauptversammlung der FFW-Gülzow am 11. Januar 2013 vollzogen wurde.

geschichte3

Die 1. Jahreshauptversammlung der JFW-Gülzow fand am 25. Januar 2013 statt, bei welcher 16 Gründungsmitglieder aufgenommen werden konnten. Am Ende des Gründungsjahres zählte die JFW-Gülzow bereits 22 aktive Mitglieder.


Vorausgegangen war die Tatsache, dass die damals 8 Kinder/Jugendlichen (Stand 2010) ihren Dienst seit dem Jahre 2000 in der Kollower Jugendfeuerwehr absolvierten. Hier betreuten 6 Ausbilder die insgesamt 21 Jugendlichen bei Diensten, Wettkämpfen und Ausfahrten. Auf der Gülzower Seite waren hierfür zunächst LM Axel Horst (als 1. Fahrer der jungen Gülzower Feuerwehrmannschaft nach Kollow), LM Heiko Hopfe, gefolgt von HFM Christian Hansen und dann HFM Björn Behrenbruch verantwortlich. Sie wurden tatkräftig und aktiv unterstützt von FM Tino Ahrend und OFM Marvin Loose.

geschichte2

Da die nachbarschaftliche Zusammenarbeit sinnvoller erschien, als die Existens zweier Jugendwehren, trug die Gemeinde Gülzow, durch die Beschaffung von Allwetterjacken für die jungen Feuerwehrleute, ihren Teil dazu bei. Jeder Betreuer der beiden Wehren sorgte auf seine Weise dafür, ein angenehmes Miteinander zu fördern und feuerwehr-technische Grundlagen zu vermitteln. Es ging und geht stets um unseren Nachwuchs und darum, diesen für den späteren Ernstfall auszubilden.
geschichte1

Beim jährlichen Bundeswettkampf zeigten unsere jungen Kameradinnen und Kameraden ihr Können. Auf Handballturnieren und Amtswehrfesten belegte der Nachwuchs durchweg gute Plätze. Am alljährlichen Zeltlager, welches stets in den Sommerferien und immer an einem anderen Ort stattfand, hatten die jungen Feuerwehrleute besonders viel Spass und Freude. Vor allem den vielen Spielen, Wasserschlachten und spaßigen Übungen ist die gute Kameradschaft untereinander zu verdanken. Dieser Zusammenhalt wurde besonders gefördert unter dem Motto: "Sich fallen lassen". So lernten die Kinder und Jugendlichen früh was es bedeutet, sich aufeinander zu verlassen - eine der wichtigsten Voraussetzungen in jedem Einsatzfall.

Auf den Internetseiten der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow werden sog. Cookies verwendet. Sie dienen u.a. der Funktionalität.

Mehr Informationen über Cookies und deren Verwendung erhalten Sie hier.

  Ich stimme der Verwendung von Cookies zu.